Nach einer langen Vorbereitungszeit startete am vergangenen Wochenende die diesjährige Wettkampfsaison für insgesamt 15 Läuferinnen des EK Sursee. Bevor es am Samstag am Klotener Adventscup das erste Mal ernst galt, durften alle Kürläuferinnen am vergangenen Mittwoch anlässlich des internen Kürlaufens ihre neuen Küren dem Publikum vorführen. Die Nervosität vor dem Kürlaufen war besonders bei den Läuferinnen und deren Angehörigen deutlich spürbar, die in diesem Jahr das erste Mal eine Kür einstudiert hatten. Da aber noch kein strenges Preisgericht die Küren beurteilte, war es auch nicht so schlimm, wenn ein Sprung oder eine Pirouette noch nicht wunschgemäss gelang. Die fröhlichen Gesichter beim abschliessenden Gruppenfoto zeigten, wie gerne die Läuferinnen ihren Sport ausüben. Anschliessend trafen sich über 50 Läuferinnen und Angehörigen zum traditionellen Klaushöck.

Am Samstag nahmen insgesamt 10 Läuferinnen am Adventscup in Kloten teil. Céline Venetz präsentierte in der Kategorie Interbronze B eine sehr gelungene Kür mit schön gedrehten Pirouetten und sauber gesprungen Axel-Kombinationen. Sie durfte sich als würdige Siegerin dieser Kategorie feiern lassen.

 

Céline Venetz während ihrer Kür in Luzern

Folgende Läuferinnen erreichten ebenfalls einen Platz unter den ersten 10: Julia Köpfle (Platz 6, Kategorie Stern 2B), Livia Müller (Platz 5, Stern 3B), Amira Reinbott (Platz 10, Stern 3B), Noella Bucher (Platz 9, Stern 4B) und Joelle Troxler (Platz 8, Interbronze C).

Gleich am Sonntag stand mit dem Pilatuscup in Luzern der zweite Wettkampf auf dem Programm. Insgesamt 6 Läuferinnen des EK Sursee nahmen daran teil. Céline Venetz konnte an ihren Erfolg vom Vortag anknüpfen. In der Kategorie Interbronze/Youngsters mit 20 teilnehmenden Läuferinnen musste sie sich als Zweite nur ganz knapp geschlagen geben.

Mit Julia Gautschi (Platz 8, Stern 4), Ronja Aellig (Platz 10, Stern 4) und Vera Dubach (Rang 9, Stern 3) konnten sich drei weitere Läuferinnen des EK Sursee unter den besten 10 rangieren.

 

Der Eisklub Sursee präsentiert: Disney    …Träume werden wahr!

Disneyfilme begleiten die meisten Kinder durch ihre Kindheit. Aber auch Erwachsene lassen die Filme nicht kalt! Die über 90 vereinsinternen Läuferinnen und Läufer zaubern in diesem Jahr Filmthemen aus Merinda, the Beauty and the Beast, Arielle, die Bärenbrüder, Peter Pan, Mulan, Aladin, Schneewittchen und die 7 Zwerge und Lion King auf das Eis. Wie es sich bei Disney gehört, dürfen selbstverständlich ein riesiges, wunderschönes Disneyschloss auf dem Eis und wunderschöne Kostüme nicht fehlen! Professionelle Licht- und Toneffekte werden die kleinen und grossen Zuschauer noch mehr verzücken.

Für die diesjährige Show konnten ganz spezielle Gäste verpflichtet werden: Die bald zehnjährige Celina Wasser wird mit ihrer Tuchakrobatiknummer die Zuschauer zum Staunen bringen, Marie Louise Leupold und Christof Steger (mehrfache Nachwuchs-Schweizermeister im Eistanz) bezaubern durch ihre wunderschönen Tänze, Daria Calivers singt live „Don’t say goodbye“ aus Peter Pan, Tina Spichtig präsentiert ihr Showprogramm und die beiden SYS-Teams Snowflakes (amtierende Schweizermeister) und Angels zeigen, wie beeindruckend der Teameislaufsport ist.

Lassen Sie sich am Sonntagnachmittag, den 20. März ab 14.30 Uhr in der Eishalle Sursee in die Disneywelt entführen und erleben Sie entspannte und bezaubernde Stunden!

Download Flyer

 

An unserem Schaulaufen treten verschiedene Gäste auf. Wir stellen sie vor:

Mit Alexa Rösli (SEV-Bronze-Test), Andrina Balmer, Valeria Bucher, Maria Krack, Julia Oberholzer und Yumika Süess (alle SEV-Interbronze-Test) konnten am heutigen Samstag, den 5. März sechs Läuferinnen des EK Sursee erfolgreich ihre Tests bestehen. Wir gratulieren herzlich!
 

Neben den SEV-Test führte der EK Sursee am selben Vormittag die Sternlitests 1- 4 Stil und Kür durch. Insgesamt bestanden 31 Läuferinnen ihre anforderungsreichen Tests! Wir gratulieren allen erfolgreichen Läuferinnen!

 

 

Am sehr gut besetzten dritten Klotener Adventscup vom 19. Dezember 2015, zeigten einige der 15 teilnehmenden Läuferinnen des EK Sursee gute Leistungen. In der höchsten Kategorie, an der Surseer Läuferinnen am Start waren, zeigte Celine Venetz zwar nicht eine fehlerfreie Kür. Trotz Sturz und einem nicht optimal geglückten Sprung konnte sie sich doch noch auf dem vierten Platz unter elf Teilnehmerinnen der Kategorie Interbronze B platzieren.

Die beste Leistung einer Läuferin des EK Sursee an diesem Wettkampftag zeigte Valeria Bucher. Sie zeigte das schönste Programm der 13 in der Kategorie Stern 4 A angetretenen Läuferinnen und durfte als Siegerin auf das oberste Podesttreppchen steigen.

Ebenfalls auf das Podest durfte Amira Reinbott als Zweitplatzierte der Kategorie Stern 3 A steigen. Sie erreichte erstmals als Kürläuferin das Podest und liess weitere 15 Läuferinnen hinter sich.

Ganz früh aus den Federn mussten die vier Läuferinnen des EK Sursee, welche am Stern 1 - oder Stern 2-Parcour teilnahmen. Startete doch der Wettkampf bereits um 7 Uhr in der Eishalle Kloten! Am besten schnitten Ronja Burri und Lisa Kunz ab. Sie erreichten den zweiten, beziehungsweise den dritten Platz in der Kategorie Stern 2-Parcour.

Der EK Sursee wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit!

 

Wir suchen

Als Verstärkung suchen wir
für die laufende Saison eine
Trainerin oder einen Trainer

 

Verein

Der Eisklub Sursee wurde am 14. August 2009 gegründet. Mittlerweile hat er ca. 80 Mitglieder, doch es kommen ständig neue dazu. Untergebracht ist der Eisklub Sursee in der Eishalle Sursee.

Kurse

Die Mitglieder des Eisklub Sursee besuchen während der Saison wöchentlich Eislaufkurse. Je nach Belieben und Können der Teilnehmer sind dies ein, zwei oder drei Kurse pro Woche. Betreut werden die Kursteilnehmer von J+S-LeiterInnen (Jugend und Sport, ein Sportförderwerk vom Bundesamt für Sport) oder von selbständigen EislauflehrerInnen, die dem Schweizerischen Eislauflehrer Verband SEV angehören.

Mitglieder

Die EisläuferInnen des Eisklub Sursee sind Kinder sowie auch Erwachsene, die hauptsächlich aus der Region Sempachersee stammen. Ihre Motivationen sind verschieden. Einige wollen einfach nur die Grundlagen des Eislaufens erlernen, andere wollen ihre bisherigen Fähigkeiten verbessern und einige wollen an Wettkämpfen teilnehmen und das Eislaufen als Leistungssport betreiben.

Zum Seitenanfang