Rundum gelungener Vereinsausflug

„Wie lange dürfen wir noch auf dem Eis bleiben?“ „Was, nur noch zwei Stunden?“ „Es macht einen Riesenspass! “Müssen wir noch lange warten, bis der nächste Vereinsausflug stattfindet?“
 
Solche und ähnliche Fragen und Aussagen hörte die Klubpräsidentin anlässlich des ersten Vereinsausflugs des EK Sursee häufig. Beim Ausflug ins ICE MAGIC in Interlaken stimmte einfach alles: Die entspannte und angenehme Carfahrt über den Brünig nach Interlaken und zurück, die frühlingshaften Temperaturen bei wunderschönem Sonnenschein erlaubten das Eisvergnügen im Pulli oder gar im T-Shirt, die sehr schöne Eislandschaft mit Eisfeldern und Eiswegen im ICE MAGIC lud zum Pirouetten drehen, springen, aber auch zum Wettlaufen durch die einzelnen Eiskanäle ein und die gemütlichen Sitzplätze trugen zum geselligen Zusammensein auf und neben den Eisfeldern bei.
 
Sehr schön war es, dass sich nicht nur die Läuferinnen des EK Sursee auf die Eisflächen wagten und grossen Spass daran hatten, sondern auch viele Eltern und Geschwister es ihnen gleich taten.
 
 

Der Eisklub Sursee wünscht all seinen Mitgliedern einen "guten Rutsch" im neuen Jahr.

 

Eisläuferinnen leisten einen grossen Effort, bis eine Eislaufkür bereit zur Präsentation ist: Ein geeignetes Musikstück auswählen und schneiden, eine passende Choreographie zur Musik mit den über den Sommer neu erlernten Elementen, wie verschiedene Schrittfolgen, Sprünge und Pirouetten einstudieren, viele intensive Trainings auf und neben dem Eis durchführen, ein passendes Kürkleid und Accessoires organisieren.

Anlässlich des zweiten vereinsinternen Kürlaufens des EK Sursee am vergangenen Mittwoch, zeigten 15 Kürläuferinnen zum ersten Mal in dieser Saison ihre neuen Küren einem interessierten Publikum in der Eishalle Sursee. Es war schön anzusehen, wie alle Läuferinnen mit viel Freude und Spass bei der Sache waren, und wie viel Fortschritte sie innerhalb weniger Monate machen konnten.

Der anschliessende Klaushöck krönte den Anlass.

 

Für einige Läuferinnen des EK Sursee war das Kürlaufen zugleich die Hauptprobe für den ersten Wettkampf dieser Saison. Vier Tage später reisten insgesamt 14 Parcour- und Kürläuferinnen nach Kloten zum Adventscup. Obwohl die jüngsten Läuferinnen schon frühmorgens kurz nach sieben Uhr ihren Wettkampf absolvierten, zeigten sie durchwegs eine gute Leistung. So belegten die EK Sursee-Läuferinnen in den Kategorien Stern 1 Parcour und Stern 2 Parcour gleich fünf der sechs Podestplätze. Ähnlich erfolgreich ging es in der Kategorie Stern 3 Kür weiter. Antonia Galliker zeigte sehr schöne, lang gedrehte Pirouetten und konnte so den zweiten Platz erobern. Obwohl Nicole Venetz und Joelle Troxler als Neulinge in der Kategorie Stern 4-Kür an den Start gingen, erreichten sie in ihrer Kategorie mit Teilnehmerinnen aus sieben weiteren Klubs die hervorragenden Plätze eins und zwei. Céline Venetz übersprang im Vergleich zum vergangenen Jahr eine Kategorie und startete als einzige Läuferin des EK Sursee bereits in der Kategorie Interbronze Jüngere. Sie zeigte eine solide Kür und belegte auf Anhieb den siebten Platz.

Auszug aus der Rangliste:

Stern 1 Parcours

1. Yumika Süess, 2. Alessia Neves Marques

Stern 2 Parcours

1. Amira Reinbott, 2. Geraldine Troxler, 3. Livia Müller, 4. Lisa Kunz, 5. Ronja Burri

Stern 3 Kür

2. Antonia Galliker, 9. Julia Gautschi, 12. Noella Bucher

Stern 4 Kür

1. Nicole Venetz, 2. Joelle Troxler, 5. Valeria Bucher

Interbronze Kür

7. Céline Venetz

 

 

Liebe Céline, liebe Nicole
Wir gratulieren Euch ganz herzlich zum bestandenen Interbronze- und Stern 4 Test vom 22. September 2014 in Aarau.
Eisklub Sursee
 
Céline, Interbronze Test SEV         Nicole, Stern 4 Kür Test
 

 

Am Sonntag, 6. April 2014, gehörte die Showbühne – pardon, das Eisfeld – dem Eisklub Sursee. In einem rund anderthalbstündigen Programm zeigten die vielen Mädchen und die paar Buben und jungen Frauen in der ausgezeichnet gefüllten Eishalle Sursee ihr Können auf den Kufen – zu Songs wie «Mambo No. 5», «Singing in the Rain», «Somebody Dance with Me» oder «Summer of ’69». Moderiert von Fabienne Bernet, wurden dem Publikum unter dem Motto «Fun on Ice» 17 Nummern geboten. Die verschiedenen Alterskategorien – von den Anfängern «Schneeflöckli» bis zu den etablierten «Stern 4B»-Läuferinnen – demonstrierten Eltern, Geschwistern, Grosseltern und Bekannten bei der Eisgala zum Saisonschluss nochmals ihre in den vergangenen Monaten erzielten Fortschritte.
"Achim Günter, Surentaler, 11. April 2014"
 
Unser diesjähriges Schaulaufen war wieder ein voller Erfolg. Das haben wir nicht nur unseren Teilnehmern und dem zahlreich erschienenen Publikum zu verdanken, sondern auch unseren Sponsoren die diesen Anlass erst ermöglicht haben. Wir bedanken uns auch bei all den Helfern hinter und vor den Kulissen. Ohne die Mithilfe vieler Freiwilliger wäre die Durchführung eines so grossen Anlasses nicht möglich.
 
Vorstand Eisklub Sursee
 
 
 

Wir suchen

Als Verstärkung suchen wir
für die laufende Saison eine
Trainerin oder einen Trainer

 

Verein

Der Eisklub Sursee wurde am 14. August 2009 gegründet. Mittlerweile hat er ca. 80 Mitglieder, doch es kommen ständig neue dazu. Untergebracht ist der Eisklub Sursee in der Eishalle Sursee.

Kurse

Die Mitglieder des Eisklub Sursee besuchen während der Saison wöchentlich Eislaufkurse. Je nach Belieben und Können der Teilnehmer sind dies ein, zwei oder drei Kurse pro Woche. Betreut werden die Kursteilnehmer von J+S-LeiterInnen (Jugend und Sport, ein Sportförderwerk vom Bundesamt für Sport) oder von selbständigen EislauflehrerInnen, die dem Schweizerischen Eislauflehrer Verband SEV angehören.

Mitglieder

Die EisläuferInnen des Eisklub Sursee sind Kinder sowie auch Erwachsene, die hauptsächlich aus der Region Sempachersee stammen. Ihre Motivationen sind verschieden. Einige wollen einfach nur die Grundlagen des Eislaufens erlernen, andere wollen ihre bisherigen Fähigkeiten verbessern und einige wollen an Wettkämpfen teilnehmen und das Eislaufen als Leistungssport betreiben.

Zum Seitenanfang